Gut zu wissen in Weißensee

Nix los in Weißensee? Schaut vielleicht hierhin..

(Es handelt sich hier nur um Hinweise und nicht um vollständige Infos über Weißenseer Möglichkeiten. Die Informationen werden nicht regelmäßig aktualisiert und sind aus diesem Grunde unverbindlich).

Um Kultur und Miteinander zu genießen…

  • Maxim (Jugendclub) – 1 Freitag pro Monat: Konzert, immer wieder Donnerstags, „Acoustic Café“
  • SeppMaiers-2RaumWohnung – meist Samstag oder Freitag, Konzert (immer Duos)
  • Chez Bizet – Brunch mit Musik am Sonntag (11-13 Uhr), Tatort Sonntagsabend
  • Mirbach Café – immer wieder Chansons, Tanzabende und Co
  • KUBIZ – Holzwerkstatt für alle, Umsonstladen, Filmprojektionen, Mitwochs ist Vokü, offener Garten, immer wieder besondere Aktionen und Events
  • Strandbad Weißensee – von der Feuerstelle im Winter zum Theaterstück im Sommer. Lasst euch überaschen. Gerade: Tangokurs jeden Di. Abend ab 20 Uhr
  • Das öffentliche Wohnzimmer – Konzerte, Spiele, Austausche… Zwischen April und September ca. 4 Male pro Jahr unter freiem Himmel
  • Kino Toni – Filme, Vorträge, ab und zu auch Ausstellungen
  • Musikschule und Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek – immer wieder Lesungen, Vorträge, Konzerte
  • Das Frei-Zeit-Haus, unser Nachbarschaftshaus mit regelmäßigen Sonntags-Flohmärkten (mit Puppenspielen für Kinder), Frühlings- und Sommerfest etc. aber auch ein jährliches Bezirksbürgermeisterfrühstück (Feb.) und andere Begegnungsmöglichkeiten mit politischen Figuren von Berlin
  • Die Kunsthalle (von Studenten und ehemaligen Studenten der Kunsthoschule Weißensee bettrieben), einen Austellungsraum auf dem Hamburger Platz
  • Galerie ABAKUS, Galerie in der Parkstraße
  • Vielleicht interessant… das Café Sartre hinter dem Rathaus Weißensee vor dem Atelierhaus ECC

Einmal pro Jahr findet auch Folgendes unter freiem Himmel statt:

Um sich zu engagieren …

  • Das Netzwerk Weißensee, um andere Akteure zu treffen, sich auszutauschen, gemeinsame Aktionen zu starten etc.
  • Die Freiwilligenagentur Pankow, um einen Ort für sein freiwilligen Engagement zu finden
  • Weißensee in Aktion – die Seite des lokalen Aktionsplan Weißensee mit seinen Akteuren, Zielen, Förderungen und geförderten Projekten
  • KUBIZ – Holzwerkstatt für alle, Umsonstladen, Filmprojektionen, Mitwochs ist Vokü, offener Garten, immer wieder besondere Aktionen und Events
  • Das öffentliche Wohnzimmer – Konzerte, Spiele, Austausche… Zwischen April und September ca. 4 Male pro Jahr unter freiem Himmel
  • Das Mahlerstraßenfest (Früher im Juni, jetzt im August) – Kontakt: FreiRaum (Fipp e.V.)
  • Das Weißenseer Blumenfest (letzter WE im August)
  • Etwas Neues entwickeln?! Hier finden Sie Hinweise darüber, was bei Stadtteilfesten etc. zu beachten ist. Hier finden Sie diese Infos als Handreichung.

Für die Partizipation von Kindern und Jugendlichen …

  • Die Stelle für politische Bildung & Beteiligung von Kindern und Jugendlichen Pankow – Jeanette Münch. Hier finden Sie auch das Ergebnis der Spielleitplanung und die Maßnahmen im Kiez, die Kinder und Jugendliche für notwendig halten.
  • Mitbestimmen in Berlin! Institutionen, Gesetze, Programme, Veranstaltungen und Mehr
  • Die UN-Kinderrechtskonvention (insb. Art. 12 Abs. 1 und 2). Kinderrechte!
  • Schulgesetz für Berlin (insbesondere §3, §46, §48, § 83)
  • SGB VIII (Sozialgesetzbuch (SGB) – Achtes Buch (VIII) – Kinder- und Jugendhilfe): Partizipationsrechte der Kinder und der Jugendliche in der offenen Jugendarbeit (§ 11), in den Jugendverbänden (§ 12), bei Maßnahmen der öffentlichen Jugendhilfe, die sie betreffen (§ 8 und § 36), in der Jugendhilfeplanung und in kommunalen Angelegenheiten, die sie betreffen (§ 80 Abs. 1 Punkt 2), Recht auf Beteiligung bei Trennung und Scheidung (§ 17 Abs. 2), Recht auf Inobhutnahme (§ 42 Abs. 2), Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe (§ 1 Abs. 1).
  • KJHG (Gesetz zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes vom Land Berlin; Siehe § 5)
  • Baugesetzbuch  (insbes. §1 Abs. 5 und Abs. 6 Satz 2 und § 3
  • Hier finden Sie Auszüge u. a. aus den oben genannten Gesetzetexten (auf der Seite des Kinder- und Jugendbüro Mitte)

Um in bezirklichen Angelegenheiten mitzumischen…

  • „Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin hat mit ihrer Geschäftsordnung den Bürgerinnen und Bürgern dieses Bezirks weitreichende Rechte zur Beteiligung an kommunalpolitischen Entscheidungsprozessen eingeräumt. Dazu gehören u.a.:
    • generelles Rederecht in öffentlichen Ausschusssitzungen,
    • Rederecht nach Antrag in der Tagung der BVV
    • Beschwerderecht an die BVV bzw. den Ausschuss für Bürgerbeteiligung, Eingaben, Wohnen, Bürgerdienste und Geschäftsordnung
    • Antragsrecht an die BVV, wenn der Antrag von mindestens einer/m Bezirksverordneten eingebracht wird und
    • die Einwohnerfragestunde in jeder Tagung der BVV.“ (Quelle) – Mehr finden Sie in den unteren Links bzw. in den Gesetzetexten.
  • Die Geschäftsordnung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow, die Verfassung von Berlin und in Kürze, die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung für Pankower BürgerInnen (Auszüge von Gesetzetexten)
  • Formular für Bürgeranfrage bei der BVV (Bezirksverordnetenversammlung) in Pankow von Berlin)
  • Formular für die Eingabe von Bescherden an die BVV von Pankow von Berlin
  • Hier finden Sie wann die Ausschüsse tagen (Sitzungskalender) sowie auch Informationen über die Ausschüsse von Pankow von Berlin, ihre Beschlüsse etc.
  • Baugesetzbuch  (insbes. §1 Abs. 5 und Abs. 6 Satz 2 und § 3

Rund um das Thema Partizipation / Bürgerengagement …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s