Am 18. Sept.: tauchen Opernsängerinnen vor der Tür auf! Das letzte öffentliche Wohnzimmer des Jahres steht unter dem Zeichen des OPERngesangs und der PoliTIK!

Am 18. September 2011 von 15 bis 19 Uhr

Die Komponisten vom  Komponistenviertel werden beim Öffentlichen Wohnzimmer vom 18. September 2011 (Sonntag ) die Straßen beschallen.

Die Veranstaltung, die auf dem Mahlerstraßenspielplatz (Nähe Antonplatz in Berlin Weißensee) von 15 bis 19 Uhr verläuft, steht unter dem Zeichen des OPERngesangs und der PoliTIK.

Nicht jeden Tag hat man die Gelegenheit in die Welt der Oper einzutreten. Gustav Mahler, Rossini, Puccini und die anderen Komponisten, nach denen die Straßen des Komponistenviertels benannt wurden, sind nicht jedem bekannt, der hier wohnt. Am 18. September 2011 wird die OpernAkademie Berlin nun auf den roten Teppich des öffentlichen Wohnzimmers vom Verein Mitgestalter e.V. eingeladen und die Besucher und Besucherinnen des nachbarschaftlichen Festes werden „ihre“ Komponisten entdecken. Der Pianist Sigurd Pruetz wird Marion Koch und drei Schülerinnen der benannten Gesangschule begleiten und gemeinsam werden sie für einen Moment den Mahlerstraßenspielpatz in einen Opersaal verzaubern.

Das letzte Öffentliche Wohnzimmer des Jahres wird nicht nur unter dem Zeichen der Musik stehen. Der 18. September ist Wahltag. „PoliTIK“ wird das weitere Thema des Tages sein. Die Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen werden sich bei dieser Gelegenheit auf eine große Wand über Politik ausdrücken können: „PoliTIK. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Deine Meinung!“ Darüber hinaus wird es die Gelegenheit geben, sich mit der Frage „was wäre für mich eine wünschenswerte Stadt?“ auseinanderzusetzen und diese „Idealstadt“ aus Recyclingsmaterial als kommentiertes Modellbau zu gestalten.

Das öffentliche Wohnzimmer, es ist ein Ort der Begegnung unter Menschen, ein Ort der Berührung mit vielen Themen, ein Raum der Aktivität aller Altersgruppen. Dort wird gespielt, gelernt, gebastelt, über allerlei geredet, die Welt rund um einen Tisch und einen Teppich – rot wie das Feuer eines alten Wohnzimmers – entdeckt. Was wäre aber ein Wohnzimmer ohne Kulinarisches? Für Crêpes, Waffeln, Latte Macciato etc. wird Dank den Jugendlichen und den Mitarbeiterinnen vom Jugendclub „Mahler 20“ vor Ort gesorgt. Für die spielerische Bewegung sorgt das Zirkus 23 vom H.O.F. 23 mit Jens Dorendorf und seiner Assistentin Birgit. Was für Spiele für Große und Kleine und für kreative Aktivitäten noch angeboten werden, lassen wir noch offen. Wer etwas anbieten will (Spiele, Quiz etc.), wer sein Wissen über Stricken, Flechten … weiter geben will, wer als Helfer/in des Tages unterstützen will, ist herzlich willkommen (Kontakt: 0177.312437). Die Veranstaltung wird von BewohnerInnen für BewohnnerInnen ehrenamtlich durchgeführt. So wollen die Menschen vom Komponistenviertel das Leben in ihrem Kiez mitgestalten und dafür sorgen, dass dort Kultur und Miteinander erlebbar sind.

 

BLICK IN DIE ZUKUNFT

Die Veranstaltung des öffentlichen Wohnzimmers wird im Winter eingestellt. Die Wohnzimmersaison wird ab April 2012 wieder gestartet. Wenn alles gut geht, wird dieses Fest in 2012 wieder jeden dritten Sonntag des Monats (außer in den Sommerferien) organisiert und mehr Kultur in die Straßen des Komponistenviertels bringen.

Wer sich daran als Künstler/in, Musiker/in, Bastler/in, Erzähler/in, Spielanleiter/in, Organisator/in, Helfer/in, Fotograph/in, Graphiker/in etc. beteiligen möchte, kann sich aber schon ab jetzt für 2012 bei uns melden.

Mehr infos: (ohne www.) mitgestalter.wordpress.com

Sie können uns auch im Büro (Mahlerstraße 24, Berlin-Weißensee) besuchen: montags von 12: Uhr bis 14 Uhr (Kernzeit). Für Terminvereinbarungen: 0177.3124377 (Maude)
Das öffentliche Wohnzimmer.
Koordination: Maude Fornaro
(0177.3124377; maude@mitgestalter.de).
Träger der Veranstaltung: Frei-Zeit-Haus e.V.
Durchführung: Mitgestalter e.V.

 

ZUR INFOS:

Kooperationspartner:

Nachbarinnen und Nachbarn

Frei-Zeit-Haus e.V.

Gesobau AG

Juventus e.V. (JFE Mahler 20)

H.O.F. 23 /Zirkus 23)

Die alte Fleischerei

OpernAkademie Berlin

Seniorenstiftung Prenzlauer Berg

Förderungen:

Gesobau AG

Fua Mittel / Bezirksamt Pankow von Berlin – Jugendamt Weißensee – Fua

Kiez Aktiv Kasse Weißensee

Teilnahme an folgenden Netzwerken:

Netzwerk Weißensee

Planungsraumkonferenz Bezirksregion IX Weißensee (Bezirksamt Pankow – Jugendamt)

Fua-Runde (Bezirksamt Pankow – Jugendamt)

LaKoK – Landeskoordinierungskreis „Kinder- und Jugendpartizipation in Berlin“

http://www.verein-fuer-weissensee.de/index.php?ka=1&ska=1&idn=9

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein