Erstes öffentliche Wohnzimmer! Ein Erfolg!

BewohnerInnen aus dem Komponistenviertel organisieren sich ein angenehmes „öffentliches Wohnzimmer“ auf der Straße

Die Premiere des öffentlichen Wohnzimmers ist am 19. April 2009 gelaufen und zwar mit großem Erfolg! 22 Bewohnerinnen und Bewohner aus Weißensee haben sich organisiert und die Ärmel hoch gestreckt um den familiären und nachbarschaftlichen Treffen ehrenamtlich zu gestalten. Ergebnis: alle sind zufrieden und freuen sich auf das nächste kleine Fest am 17. Mai sowie auf die neuen MitmacherInnen, die sich vor Ort angeboten haben und auf die, die noch dazu stoßen werden! Ein großes Danke schön an allen für ihre Leistung!

Die Premiere, ein Erfolg

Etwa 100 Bewohner und Bewohnerinnen vom Komponistenviertel und Großpankow waren dabei und haben „Das öffentliche Wohnzimmer“ belebt. Am Waffelstand wurde Schlange gestanden und Kaffee wurde in Mengen getrunken. Endlich Kaffee an einem Spielplatz. Der große Wunsch vieler WeißenseerInnen wurde für ein Paar Stunden erfüllt!

Interesse der BewohnerInnen: ein Elter-Kind-Cafe soll kommen!

Neben der Cafeecke stand die Ausstellung „Wünsche aus Weißensee“ (PDF-Datei der Broschüre). Sie wurde von vielen Menschen mit Neugier untersucht. Ein Wunsch kommt dort ganz nach vorn: der Wunsch nach einem Eltern Kind Cafe und schon viele Menschen haben ihr Interesse für dieses Thema gemeldet. Das wird also unser großes Thema in Mai sein. Die Initiative hat ein konkretes Objekt direkt am Mahlerstraßenspielplatz vor Auge und sucht nur noch nach weiteren MitmacherInnen, um das Objekt zusammen zu übernehmen. Wenn 25 dabei sind, wird der Vertrag geschlossen! Also, wer ein Eltern-Kind-Café direkt am Spielplatz will, soll sich melden! Init. Mitgestalter: dasöffentlichewohnzimmer@gmx.de oder telefonisch unter 0177.3124377.

Dambeck im Winter auf dem roten Teppich des öffentlichen Wohnzimmers

Dambeck im Winter auf dem roten Teppich des öffentlichen Wohnzimmers

Bei unserem Musikpflaster war „Dambeck im Winter

Um 17:00 Uhr war der High-Light des Tages: die Weißenseer Band „Dambeck im Winter“ (www.dambeck-im-winter.de). Sie spielten unplugged vor etwa 40 Menschen unterm freien Himmel auf dem Mahlerstraßenspielplatz. Wann hat man die Gelegenheit in Weißensee raus aus seiner Tür zu gehen und Draußen so ein tolles Konzert zu erleben!? Der Klang der Musik machte glücklich und frei! Die Stimmung war sehr angenehm und etwas magisch. Auch Kinder, die ganz selten Konzerte sehen und Waffeln essen, hatten die Möglichkeit das kostenlose Event mitzuerleben und zu genießen.

Die Kinderdetektive gaben ihre Meinung über Gutes und Schlechtes im Kiez

Und à propos Kinder; sie hatten noch ein anderes Hight-Light, nämlich das Detektivspiel vom KiNdeRfoRoom, die Beteiligungswerkstatt des öffentlichen Wohnzimmers! Hier konnten sie auf die Spurensuche gehen und dem Agent Z helfen, der Stadt Weißensee weiterzuvermitteln, wie Kinder den Komponistenviertel sehen und was ihnen dort stört oder gefällt. Dafür sind die Detektive durch die Straßen gegangen und haben ihre Funde fotografiert. Wenn sie mal ein grünes Fähnchen z. B. in der Herbert-Baum-Starße sehen, dann wissen sie jetzt, was die Detektive dort gut finden. Grün stand für gut und rot für schlecht. Danach konnten sie sich ihre tollen Bilder angucken und das Ganze bewerten! In der Gruppe von Maude fanden sie vor allem das Müll, die schlechten Graffittis auf den Wänden und die Hundekacken auf dem Boden schlecht. Gut fanden sie vor allem die schönen Blumen und den Spielplatz, die schönen Autos … nun ist die Auswertung noch nicht fertig. Sie können die Ergebnispräsentation des Detektivspieles Anfang Mai auf unserem (Internet)Blog finden: mitgestalter.wordpress.com.

Dolphin, Pappmaschefigur

Dolphin, Pappmaschefigur

Experimentstationen und Mini-Projekt „Baumscheibe“

Und das ist nicht alles. Für die Kreativen, die grünen Händen und die Neugierigen war es auch möglich Pappmaschefiguren zu basteln, Graffitis zu bemalen, eine Baumscheibe zu gestalten oder das Stricken zu lernen. Mit der Bepflanzung der Baumscheibe Mahlerstraße Ecke Gounodstraße hat das öffentliche Wohnzimmer den Tag nachhaltig markiert. Für alle die Mitgemacht haben, wird es spannend sein zu sehen, wie sich diese Pflanzen entwickeln.

Baumscheibengestaltung
Baumscheibengestaltung

Baumscheiben pflegen und Pate werden!

Die Initiative Mitgestalter, Veranstalterin „des öffentlichen Wohnzimmers“, wird diese Baumscheibe weiterhin pflegen. Sie lädt alle dazu ein, Baumscheibe selber zu bepflanzen und zu gestalten. Wer es machen möchte und Tipps braucht, kann ins Büro vorbei schauen oder telefonieren. Die Initiative Mitgestalter stellt dann Werkzeuge, Pflanzen (solang der Vorrat reicht) und Ratschläge zur Verfügung. In Juni will sie einen Rundgang mit den Kindern des KiNdeRfoRoom machen und die schönsten und kinderfreundlichsten Baumscheiben prämieren. Bis dahin haben die Sommerpflanzen noch Zeit zu wachsen. Also, los geht’s!

Die Initiative Mitgestalter: Bürozeiten montags 10 bis 16 Uhr, Mahlerstraße 12-14 (zu Gast bei der „Betroffenenvertretung Komponistenviertel“).

Die Unterstützer und Förderer des Projektes

Das Projekt „Das öffentliche Wohnzimmer“ wird vom Lokalen Aktionsplan Pankow im Rahmen des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ sowie von der Kiez Aktiv Kasse gefördert und von der Initiative Mitgestalter mit der Unterstützung des Frei-Zeit-Haus e.V. organisiert. Das Büro der Betroffenenvertretung im Sanierungsgebiet Komponistenviertel wird der Initiative Mitgestalter vom Bezirksamt Pankow und der Betroffenenvertretung für ihre Kiezaktivitäten freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Toll! Und jetzt, wir ruhen uns etwa aus und freuen uns auf dem 17. Mai ab 13 Uhr auf dem Mahlerstraßenplatz für die Zweite!
Wer mitmachen will, sehr gern! Das öffentliche Wohnzimmer kann viele Händen, Instrumenten und Köpfe gebrauchen, um wieder so einen schönen und genußreichen Sonntag vorzubereiten, durchzuführen und auf- und abzubauen!

Kontakt:

dasoeffentlichewohnzimmer@gmx.de

mitgestalter.wordpress.com

Büro:

montags von 10:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Mahlerstraße 12-14, Berlin 13088

Tel: 030.9230282

Zu Gast bei der Betroffenenvertretung

Sanierungsgebiet „Komponistenviertel“

Maude Fornaro

Tel.: 0177-3124377 / Fax.: 030-89565059

E-mail: j.maude@gmx.de

Kathrin Hülße

Tel.: 030-4462022 / Fax: 030-44035910

Mobil: 0176-20178266

E-mail: kathue@onlinehome.de


Advertisements
Veröffentlicht in 1